Home








































 

Testbericht Triumph Daytona 9551 Centennial Bj. 2002

Testbericht von: Jochen Spieth
Gesamtwertung:
Technik:
Verarbeitung:
Zuverlässigkeit:
Fahreigenschaften:
Preis/Leistungsverhältnis:
Würdest Du das
Motorrad nochmal kaufen?:
Ja
Vorteile: Fahreigenschaften, Beschleunigung, Sitzposition, Bremsen,SOUND
Nachteile: Anschaffungspreis
Beschreibung: Ich hatte diesen Sommer die Gelegenheit, die Centennial Edition der 955er Daytona Probe zu fahren und wusste sofot: Die oder keine! Nach dem Kauf und einigen 1000km hat sich der positive Eindruck nur noch verstärkt. Am ersten Wochenende ging es gleich auf Tour. Insbesondere ist mir die für einen Sportler noch recht angenehme Sitzposition aufgefallen (zumindest bei meinen 180 Körpergrösse), so dass ich auch nach mehreren 100km am Stück keine Probleme hatte, sondern genauso entspannt abgestiegen bin, wie ich vor der Fahrt drauf gestiegen bin.
Trotz ihrer fast 150PS ist die Daytona jederzeit locker zu beherrschen und macht vom gemütlichen Cruisen bis zur schnellen Autobahnfahrt / Rennstrecke jede Disziplin locker mit. 100Nm sorgen zudem für ausreiechend Beschhleunigung in jeder Lage, die Bremsen sind solide und absolut zuverlässig, ebenso hält sich der Verbrauch mit rund 6l/100km bei flotter Fahrweise ebenfalls in Grenzen.
Dass bei Truimph hochwertige Technik und Verarbeitung mittlerweile Standard sind, braucht wohl nicht extra nochmal betont zu werden.
Aber das geilste an der Maschine ist der Sound....gleich beim Aufsteigen zaubert der 3Zylinder einem ein Lächeln ins Gesicht, dass während der Fahrt auch nicht mehr vergeht. Wie schon einer meiner Vorberichterstatter erwähnt hat: andere Motorräder klingen, DAS ist Sound!!
Alles in allem kann ich jedem, der ein sportliches Motorrad such, das nicht jeder fährt, nur empfehlen, sich eine Daytona zuzulegen.







• Copyright © 2000 by Motorrad.de. Alle Rechte reserviert. •